Wie teuer die MPU wird, hängt vor allem vom Vergehen ab.

Sie zahlen um die

  • 400 € aufgrund von Alkohol am Steuer
  • 350 € aufgrund einem zu hohen Punktekonto oder einer Straftat
  • 550 € wegen Fahren unter Drogeneinfluss
  • 700 € bei mehreren Vergehen
  • Hinzu kommen Kosten für Abstinenznachweise bei Alkohol- bzw. Drogendelikten.
  • Auch die Führerscheinstelle verlangt eine Bearbeitungsgebühr für die Wiedererteilung des Führerscheines.

Für die Vorbereitung gibt es verschiedene Modelle: Mehrtägige Intensivtrainings kosten je nach Anbieter zwischen 400 € und 1000 €. Es gibt auch pauschale Einzelberatungsangebote, die bis zu 1500 € kosten können.

Eine MPU Beratungsstunde kostet je nach Anbieter zwischen 80 € und 150 €. Für eine Vorbereitung werden mindestens vier Stunden angesetzt.

Die MPU ohne Vorbereitung zu bestehen ist sehr unwahrscheinlich. Die MPU mit einer schlechten Vorbereitung zu bestehen ist leider genau so unwahrscheinlich. Im Falle des nicht Bestehens fallen die MPU-Kosten nochmal an. Hier gibt es leider keinerlei Rabatte oder ähnliches.

Die einzige Möglichkeit Kosten einzusparen ist, möglichst alles nur einmal zu zahlen! Also bei der ersten MPU zu bestehen.
Und das funktioniert am besten mit einer kompetenten Beratung und Vorbereitung zur MPU. Ich empfehle ohne Ausnahme Einzeltermine.

Und ich empfehle mich: Meine effektive Einzelberatung bringt Sie zielgerichtet durch die MPU. Profitieren Sie von meiner langjährigen Erfahrung durch das auf Sie zugeschnittene Erfolgsprogramm. Auch und vor allem „schwierigen“ Fällen nehme ich mich gerne an. Rufen Sie mich heute noch an, denn im kostenlosen telefonischen Erstgespräch bekommen Sie gleich konkrete Aufgaben, um möglichst kostengünstig und schnell an Ihr Ziel zu gelangen.